Aktuelles

Mitreden. Für Sachsen.

Header Hp Neu V2

Doppelhaushalt beschlossen: Kurs halten für Sachsen

Adobestock 32992243

ZU Besuch im Chemnitzer DRK-Krankenhaus Rabenstein

Dsc09123

Landesliste für die Bundestagswahl beschlossen: Marco Wanderwitz ist Spitzenkandidat

20210417 Landesvertreterversammlung 107

CDU Landesvorstand beschließt Vorschlag für die Landesliste zur Bundestagswahl

Ci 122303

Das große Doppelinterview: Katarina Witt und Michael Kretschmer

Mock Up Zeit Mk Witt

Armin Laschet beim Landesvorstand der Sächsischen Union

Chaperon Laschet Armin 3R0A3816

Preis für innovative Parteiarbeit 2020 an CDU-Mittelsachsen verliehen

210115 Preis Innovative Parteiarbeit

Sachsens Impfzentren geöffnet

Masernimpfung Bild Nl

Verlängerung des Lockdowns ist unumgänglich

Alexdierks Telefon5
    16.07.2021
    21 07 15 Uebergabe Spende Haltestelle

    Kleine Geste der Dankbarkeit

    Sie kümmern tagtäglich sich um Menschen, die Hilfe im Alltag brauchen: die Mitarbeiter der Stadtmission in der Bahnhofsmission und im Tagestreff Haltestelle. Gemeinsam versuchen sie, unseren Mitbürger aus sozial schwierigen Verhältnissen Halt zu geben. Ein Tasse Kaffee, ein Frühstück oder ein Mittagessen, dazu die Gesellschaft und jemand, der auch mal zuhört - alles das und noch viel mehr ermöglichen die Mitarbeiter der Stadtmission. Ihnen allen wollte ich Danke sagen, und unterstütze deshalb beide Einrichtungen jeweils mit einer Sachspende. Diese tragen einen Teil dazu bei, dass der Betrieb in der Bahnhofsmission und in der Haltestelle weiter laufen kann. Es ist eine kleine Geste der Dankbarkeit für die geleistete Arbeit.

    03.07.2021
    Biker Nl

    Fahrverbote für Biker? Nicht mit uns!

    Immer wieder gibt es Diskussionen um Fahrverbote, zum Beispiel an Sonntagen, für Motorradfahrer. Schon im letzten Jahr haben wir unsere Position deutlich gemacht: Nein zu Fahrverboten für Biker!

    01.07.2021
    Staatsministerin Barbara Klepsch Christian Hueller

    Kulturministerin sieht Modellprojekt in Trebsen als Wegweiser für künftige Großveranstaltungen

    Beim Firebirds-Festival am Wochenende wird ein umfassendes Testkonzepte durchgespielt

    24.06.2021
    Krankenwagen Rettungsdienst

    Symposium des Landesfachausschusses Gesundheit zum Thema „Notfallversorgung - Quo vadis?“

    Wie soll die Notfallversorgung in Zukunft aussehen? Darüber diskutiert unser Landesfachausschuss Gesundheit am Donnerstag den 01. Juli 2021, um 16:00 Uhr.

    07.06.2021
    21 06 04 Besuch Bethanien1

    Zeit für eine erste Bilanz

    Die Zeisigwaldkliniken Bethanien sind während der Corona-Pandemie eine wichtige Stütze der Chemnitzer Gesundheitsversorgung gewesen. Fast 700 Covid-Patienten wurden behandelt, für 100 von ihnen gab jedoch leider keine Rettung. Obwohl auf dem Höhepunkt der Infektionswelle die Covid19-Patienten auf zwei Extra-Stationen behandelt wurden. Das Bethanien-Personal leistete dabei fast übermenschliches, um für die Kranken da zu sein. Der Corona-Bonus der Bundesregierung war ein sichtbarer Dank dafür. Gemeinsam mit meiner Landtagskollegin Ines Saborowski habe ich die Zeisigwaldkliniken kürzlich besucht und mich ausführlich mit Cornelia Schricker, der kaufmännischen Geschäftsführerin, und Michael Veihelmann, dem theologischen Geschäftsführer, unterhalten. Vor allem die Themen Impfen, der Erkenntnisgewinn aus der Pandemie und die weitere Etablierung des Modellstudienganges Medizin in Chemnitz standen dabei im Mittelpunkt.

    04.06.2021
    21 06 03 Besuch Tagestreff Alfred Mucha2

    Spendenaktion für kostenloses Mittagessen

    Der Tagestreff "Haltestelle" der Stadtmission ist für nicht wenige der in sozial schwierigen Verhältnissen lebende Chemnitzer ein wichtiger "Haltepunkt" im Alltag - auch in Zeiten einer Pandemie. Im Gespräch mit Alfred Mucha, dem Leiter der Wohnungsnothilfe der Diakonie, wurde bei meinem heutigen Besuch deutlich, wie sehr sich auch der Tagestreff während Corona um- und neu aufstellen musste. Reduzierte Besucheranzahl auf der einen Seite, dafür aber andererseits plötzlich auch Versorger für Hilfsbedürftige mit Lebensmitteln. Die nächste Herausforderung für Alfred Mucha und sein Team ist die Organisation der Corona-Schutzimpfung für die Nutzer seiner Einrichtung. Der Freistaat stellt dafür den Impfstoff von Johnson & Johnson bereit, bei dem nur ein Impfung nötig ist.

    01.06.2021
    Header Hp Neu V2

    Mitreden. Für Sachsen.

    Nach zwei digitalen Konferenzen, exklusiv für die Mitglieder der Sächsischen Union, starten wir nun in die Onlinereihe "Mitreden. Für Sachsen." Wir wollen, dass auch Sie dabei sind und mitreden!

    28.05.2021
    21 05 26 Besuch Dialyse Fresenius 5008 Dialysemaschine1

    Dialysezentrum Chemnitz: Erfolgreiches Pilotprojekt

    Mehr als 250 Patienten betreut das Chemnitzer Dialyse-Zentrum des Kuratoriums für Dialyse und Nierentransplantation (KfH) im Klinikum und ist damit die größte Einrichtung in Sachsen. Die Corona-Pandemie traf das Zentrum besonders hart, fast 50 Patienten erkrankten an Covid19, ein Drittel davon starb. Gemeinsam mit meiner Landtagskollegin Ines Saborowski habe ich kürzlich das Dialyse-Zentrum besucht und mich mit den ärztlichen Leitern Prof. Dr. Torsten Siepmann und Dr. Frauke Neidt über die aktuelle Situation unterhalten.

    26.05.2021
    Ad Stehauf 1

    Keine Toleranz bei Antisemitismus

    Der jüngst wieder aufgeflammte Konflikt zwischen Israel und der terroristischen Hamas sowie der als Folge davon in Deutschland wieder offener gezeigte Antisemitismus gehen auch an den Mitglieder der Jüdischen Gemeinde zu Chemnitz nicht spurlos vorüber. Was mir bei meinem heutigen Besuch der Gemeinde von Chemnitzer Juden erzählt wurde, stimmt mich sehr nachdenklich. Der Umstand, wie sehr sich unsere jüdischen Mitbürger selbst freiwillig in ihrer sichtbaren Religiosität einschränken, aus Sorge, in der Öffentlichkeit verbal und körperlich attackiert zu werden, ist inakzeptabel. Wir sind ein freies Land, bei uns herrscht Religionsfreiheit. Und nicht zuletzt als Lehre aus unserer eigenen Geschichte sollten wir Deutschen alles dafür tun, dass Juden heutzutage in Deutschland unbehelligt unter uns leben können.

    Mitmachen