Persoenliches

Persönliches

Chemnitz ist meine Heimat. Das ist für mich nicht so dahingesagt, sondern Ausdruck großer Zuneigung zu unserer schönen Stadt. In den fast 15 Jahren, die ich nun hier in der drittgrößten sächsischen Stadt wohne, ist sie mir zu einem Herzensbedürfnis geworden.

Ursprünglich stamme ich aus Bietigheim-Bissingen in Baden-Württemberg, zog dann aber als Kind bereits Ende der 1990er Jahre nach Sachsen – erst nach Dresden, später nach Chemnitz. Hier fühle ich mich wohl, hier fühle ich mich zu Hause!

Über Bernsdorf, das Lutherviertel und den Kaßberg hat es mich seit geraumer Zeit auf den Sonnenberg verschlagen. Ich mag dort diesen einzigartigen Mix aus historischem Ambiente und zukunftsbejahenden Einwohnern. Doch es ist Chemnitz auch insgesamt, das mir mit seiner Vielfalt und doch Einzigartigkeit ans Herz gewachsen ist.

Kurz zu meinem politischen und beruflichen Werdegang.

Mein zeitiger Einstieg in die Politik kam nicht von ungefähr. Schon als Schüler wollte ich politisch-gesellschaftliche Fragen diskutieren und an Entscheidungen mitwirken. Deshalb trat ich mit 16 Jahren der Jungen Union bei, vier Jahre später ging ich zur CDU. Nicht nur als zahlendes Mitglied, sondern ich wollte Verantwortung übernehmen. Ich wurde erst Chemnitzer Kreisvorsitzender und später Landesvorsitzender der Jungen Union Sachsen & Niederschlesien. Ich übernahm den Posten des stellvertretenden Vorsitzenden des CDU-Kreisverbandes Chemnitz (bis heute) und wurde Mitglied des CDU-Landesvorstandes – alles im Ehrenamt.

Im Mai 2014 folgte die Wahl in den Chemnitzer Stadtrat mit meinem Fokus auf Kinder- und Jugendpolitik. Seit September 2014 bin ich auch Mitglied des Sächsischen Landtages und dort Mitglied des Ausschusses für Soziales und Verbraucherschutz, Gleichstellung und Integration. Innerhalb der CDU-Landtagsfraktion habe den Vorsitz des entsprechenden Arbeitskreises übernommen und bin zudem auch Mitglied im Fraktionsarbeitskreis Innenpolitik.

Ein wichtiger Schritt für mich war im Dezember 2017 die Wahl zum Generalsekretär der Sächsischen Union, die ich nun gemeinsam mit unserem Landesvorsitzenden Michael Kretschmer im richtungsweisenden Wahljahr 2019 führe.

2004 Eintritt in die Junge Union
2006 Abitur in Dresden
2006 bis 2013 Studium: European Studies mit dem Schwerpunkt Sozial- und Wirtschaftswissenschaft (Bachelor), anschließend Politikwissenschaft (Master) an der TU Chemnitz
2008 Eintritt in die CDU
2011 bis 2017 Landesvorsitzender der Jungen Union Sachsen & Niederschlesien
2013 bis 2014 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Büroleiter des Bundestagsabgeordneten Carsten Körber in Zwickau
ab 2014 Stadtrat in Chemnitz
ab 2014 Landtagsabgeordneter im Wahlkreis 11
ab 2017 Generalsekretär der sächsischen CDU