Adobestock Wahlen

Sächsische Union bei Kommunalwahlen klar vorn

CDU in 8 Landkreisen und in Chemnitz stärkste Kraft

Bei den Kreistagswahlen am Sonntag konnte sich die CDU in acht von zehn Landkreisen als stärkste Kraft behaupten. Lediglich in den Landkreisen Bautzen und Görlitz landete die Sächsische Union auf dem zweiten Platz. Auch im Stadtrat der kreisfreien Stadt Chemnitz hat die CDU mit knapp 20 Prozent der Stimmen das beste Ergebnis aller Parteien und Wählervereinigungen eingefahren. In Dresden musste man sich den Grünen geschlagen geben. In Leipzig stand am Ende Platz 3 hinter Linken und Grünen.

Generalsekretär Alexander Dierks: „Auch wenn wir im Großteil des Landes auf kommunales Ebene weiter vorn liegen, so ist das Kommunalwahlergebnis eine bittere Pille für die Sächsische Union. Das bessere Abschneiden im Vergleich zur Europawahl zeigt aber auch, dass das Vertrauen der Menschen für die CDU ist größer, wenn es um ihre Heimat geht. In den kommenden Wochen bis zur Landtagswahl werden wir, deutlich machen, dass es am 1. September um Sachsen geht! Wir werden um jede Stimme kämpfen und für Vertrauen werben. Nur eine starke CDU kann für Stabilität in Sachsen sorgen.“

Erfolge bei (Ober-)Bürgermeisterwahlen

Bei den Oberbürgermeisterwahlen in Dippoldiswalde und Döbeln setzten sich die CDU-Kandidaten bereits im ersten Wahlgang mit absoluter Mehrheit gegen ihre Kontrahenten durch und ziehen neu in das jeweilige Rathaus ein. In Dippoldiswalde erhielt Kerstin Körner 75 Prozent der Stimmen. In Döbeln konnte Sven Liebhauser 65,7 Prozent der Stimmen verteidigen. Wiedergewählt wurde Bürgermeisterin Kerstin Schöniger im vogtländischen Rodewisch. Sie erhielt starke 85,4 Prozent der Wählerstimmen. Auch in der Gemeinde Steina im Landkreis Bautzen setzte sich mit Sandro Bürger der CDU-Kandidat durch und wurde mit 51,8 Prozent im ersten Wahlgang zum ehrenamtlichen Bürgermeister bestimmt.

In Görlitz und in Aue-Bad Schlema liegen die beiden CDU-Bewerber vor dem zweiten Wahlgang am 16. Juni in aussichtsreicher Position. Während in der Erzgebirgsgemeinde der langjährige CDU-Oberbürgermeister von Aue Heinrich Kohl mit 36 Prozent der Stimmen in ersten Wahlgang gegen drei Mitbewerber klar vorn lag, liegt Octavian Ursu mit gut 30 Prozent der Stimmen in Schlagdistanz zum Gewinner der ersten Runde. „Wir werden mit ganzer Kraft dafür kämpfen, dass Octavian Ursu und Heinrich Kohl am 16. Juni die Wahlen gewinnen“, macht der Generalsekretär deutlich.

„Herzlichen Glückwunsch an alle neue gewählten Mandatsträger. Und herzlichen Dank für das große Engagement an alle Wahlkämpfer.“

Alexander Dierks MdL, Generalsekretär der Sächsischen Union, Bild: Christoph Reichelt